Die Nachricht wird nicht richtig dargestellt? Klicken Sie hier ...


Newsletter 09/2020
                                                                         

Kontakt    Spenden    Mitglied werden

                                                             
Foto: ASB Berlin / A. Rieber

Liebe Samariterinnen und Samariter,
sehr geehrte Damen und Herren,

"Engagier dich, bewirb dich" - mit dieser Aufforderung ist der ASB aktuell an rund 200 Plakatwänden in Berlin sowie auf Social Media Plattformen zu sehen. Der ASB ist eine feste Säule in Berlin. Unsere Leistungen sind systemrelevant! Und das nicht nur in Krisenzeiten.

Um unser Engagement in wichtigen Tätigkeitsfeldern, wie Rettungsdienst und Krankentransport, Kita, Wohnungslosen- und Kältehilfe sowie Katastrophenschutz und Notfallrettung weiter auszubauen, suchen wir haupt- und ehrenamtliche Unterstützerinnen und Unterstützer. Was es heißt, im Rettungsdienst oder einer Kita des ASB tätig zu sein, welche Herausforderungen und Highlights täglich auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter warten, erfahren Sie exemplarisch in zwei neuen filmischen Portraits.

Dass in unserer gerade eröffneten Kita am Schlosspark bereits über 50 Kinder tagtäglich toben und lernen, erfüllt uns mit Freude. Fassungslos dagegen macht uns die nun beschlossene Hauptstadtzulage für Landesbeschäftigte. Wir begrüßen ausdrücklich die Erhöhung der Gehälter für Mitarbeitende in Kita und anderen wichtigen sozialen Bereichen. Gute Arbeit muss gut bezahlt werden. Diese Hauptstadtzulage von monatlich 150 Euro den freien Trägern vorzuenthalten, ist jedoch diskriminierend und mehr als #nichtokay. Mit diversen Aktionen unter Federführung des Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin werden wir dagegen vorgehen. Wir fordern Leistungsgerechtigkeit und einen fairen Umgang mit unseren Mitarbeitenden und uns als Träger.

Gleichermaßen problematisch betrachten wir die Ausschreibungspraxis von Flüchtlingsunterkünften. Durch die ständigen Betreiberwechsel leidet die wirkungsvolle Unterstützung von Geflüchteten. Mitarbeitende ziehen sich aufgrund von auferlegter Unsicherheit und fehlender beruflichen Perspektive aus den Arbeitsfeldern zurück. Und die Verwaltungsangestellten bei Trägern und Behörden werden regelmäßig dazu genötigt, funktionierende Strukturen zu zerstören und neue Strukturen mühevoll aufzubauen. Eine Sinnhaftigkeit dieser Praxis können wir nicht erkennen.

Bleiben Sie gesund!

Jörg Hinderberger
Landesgeschäftsführer


Inhalt

mehr als systemrelevant
Hauptstadtzulage diskriminierend
Flüchtlingsunterkünfte in Berlin sind kein Spielball des freien Marktes
Doku aus unserem Rettungsdienst
Engagement ganz neu auf www.asb-berlin.de
Wunschfahrten im September
Werde jetzt Wunscherfüller
Neuer FSJ-Jahrgang gestartet
Freiwillige für die Öffentlichkeitsarbeit
Kita am Schlosspark feiert Eröffnung
Foto des Monats
Termine: Ausbildung Rettungssanitäter*in, Lehrgang Wunscherfüller*in, AG Maske Übung

mehr als systemrelevant
Kampagne des asb berlin
Der ASB Berlin macht in den ächsten 10 Tage in besonderer Weise auf sich aufmerksam. In einer berlinweiten Plakatkampagne rücken die Bereiche „Rettungsdienst“, „Kitas“, „Ehrenamt“ und „Wünschewagen“ in den Fokus. An knapp 200 Standorten in Berlin hängen insgesamt vier unterschiedliche Motive. Die Kampagne soll vor allem zum Bewerben, Mitmachen und Engagieren aufrufen...mehr

Alle Infos zur Kampagne finden Sie auf unserer Website.

Foto: ASB Berlin / Ananda Rieber
Hauptstadtzulage diskriminierend
faierer umgang mit mitarbeitenden freier träger
Der Paritätische Landesverband Berlin e.V. und wir als Mitgliedsorganisation befürworten das Ziel des Landes Berlin, gute Arbeit gut zu bezahlen. Eine gute und gleiche Bezahlung ist notwendige Voraussetzung zur Überwindung des Fachkräftemangels, der die soziale Zukunft Berlins akut bedroht. Eine Vielzahl der sozialen Angebote in Berlin sind ohne die freien Träger nicht denkbar. Dies gilt insbesondere für die Kindertagesbetreuung. Hier bilden die freien Träger rund 80 Prozent der Kita-Landschaft ab. Mit Blick auf den gesetzlichen Anspruch auf Kindertagesbetreuung ist eine Sozialpartnerschaft gefragt, die die Betreuungssituation im Land Berlin bestmöglich absichert.

Auch der ASB betreibt in Berlin drei Kindertagesstätten. Gleiche Bildungschancen brauchen gleiche Rahmenbedingungen. Wir fordern ein faires Miteinander auf Augenhöhe.

Lesen Sie mehr im Postitionspapier des Paritätischer Wohlfahrtsverband LV Berlin e.V.

Foto: ASB Berlin / Hannibal
Flüchtlingsunterkünfte in Berlin sind kein Spielball des freien Marktes
neues positionspapier
Die LIGA der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in Berlin (LIGA Berlin) fordert, die Praxis der Ausschreibungen von Betreiberleistungen für Unterkünfte grundsätzlich neu zu überdenken.
Unser gemeinsames Ziel muss eine qualitätsorientierte Unterbringung der Bewohnerinnen und Bewohner mit fairer Entlohnung der Mitarbeitenden sein, anstatt Ausschreibungen zum Dumpingpreis!
Wir fordern die Senatsverwaltungen für Integration, die Senatsverwaltungen für Finanzen und die Politik zu einer ergebnisorientierten Diskussion über die Sinnhaftigkeit, die negativen Folgen, die Risiken und Auswirkungen der derzeitigen Ausschreibungspraxis von Betreiberleistungen auf. Wir appellieren an die Politik und Senatsverwaltungen, die Notwendigkeit der europaweiten Ausschreibungen bei der Unterbringung von Geflüchteten grundlegend zu überdenken und ernsthaft zu prüfen, welche Alternativen rechtlich möglich sind. Zum Positionspapier


Foto: ASB Berlin / J. Thiel
Doku aus unserem Rettungsdienst
tru doku portraitiert rettungsassistentin laura
Rettungsassistentin Laura berichtet bei Tru Doku über ihre Arbeit beim ASB-Rettungsdienst Berlin. TRU DOKU veröffentlicht gemeinsam mit funk (ARD&ZDF) wöchentlich Dokumentationen über inspirierende Menschen bei YouTube und Instagram. Im Interview erzählt Laura, wie sie zu dem Beruf gekommen ist, was sie motiviert, wie ihr Alltag aussieht und vieles mehr. Gedreht wurde am 15. September am Stützpunkt Rummelsburg. Die Doku erschien erstmals am Samstag auf Instagram (hier geht's zum Video), im Laufe der nächsten Tage ist sie auf YouTube zu sehen.

Die Newsletter-Redaktion wünscht viel Spaß beim Ansehen!

Foto: ASB Berlin / M. Rohrmann
Engagement ganz neu auf www.asb-berlin.de
nachwuchs für unser ehrenamt

Vom Sanitätsdienst zur Wasserrettung über die Lesepaten bis hin zum Wunscherfüller - der ASB Berlin bietet unzählige Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren. Auf der Website haben wir diese Möglichkeiten nun noch einmal neu strukturiert. Der Besucher bekommt einen Überblick über die einzelnen Ehrenamtsbereiche und erfährt relevante Informationen zu den jeweils anfallenden Aufgaben, zu den Voraussetzungen, zur beanspruchten Zeit sowie zu den einzelnen Ansprechpersonen. Außerdem haben wir einen Überblick erstellt zu allen Fragen rund ums Ehrenamt, die uns am häufigsten gestellt werden. Die Umstrukturierung soll dazu dienen, engagementfreudige Berlinerinnen und Berliner unkompliziert zu einem passenden Ehrenamt zu führen.
Zu den Engagementmöglichkeiten

Foto: ASB Berlin
Wunschfahrten im September
an die ostsee und nach dresden

Covid-19 hat auch unseren Wünschewagen zu einer Pause gezwungen, umso mehr freuen wir uns, wieder unterwegs sein zu können.
Die erste Fahrt führte den Berliner Wünschewagen an die Ostsee nach Heringsdorf, hier hatte das Ehepaar Meyer vor 20 Jahren standesamtlich geheiratet und viele Urlaube verbracht. Gemeinsam mit dem Ehepaar machten sich unsere Wunscherfüller Christian und Jörg auf den Weg ans Meer. Herr Meyer konnte so nicht nur noch einmal Meerluft schnuppern, auch eine Bootsfahrt machten die Wunscherfüller möglich. „Der Tag verging viel zu schnell und war für meinen Mann und mich etwas ganz Besonderes“, meldete sich seine Frau im Anschluss dankbar beim Wünschewagen-Team. Wir freuen uns sehr, den beiden diesen großen Wunsch ermöglicht zu haben, und bedanken uns herzlich bei Christian und Jörg.

Die nächste Fahrt führte uns nach Dresden, hier war Herr Schmidt aufgewachsen und wollte so gerne seine Heimatstadt noch einmal besuchen. Die Wunscherfüller Marcella und Jörg holten ihn und seine Tochter Mitte September ab und erreichten nach knapp zweistündiger Fahrt die sächsische Landeshauptstadt. Bei sonnigem Wetter stand dem umfangreichen Programm, ein Friedhofsbesuch, ein Mittagessen mit Freunden und Familie sowie ein Spaziergang über den Neumarkt mit Besichtigung der Frauenkirche nichts im Wege. „Vielen Dank für ihre Organisation! Bitte geben Sie noch einmal ein riesiges Dankeschön an Marcella und Jörg weiter. Sie waren ein super gutes Team. Sie haben sich wunderbar um meinen Vater gekümmert und waren mir gute Partner auf der Reise. Mit ihrer freundlichen Art haben sie sich auch sehr gut in unser verwandtschaftliches Treffen eingefügt und waren für alle eine Bereicherung! Mein Vater hatte gesundheitlich einen guten Tag erwischt. Die Fahrt war für ihn und mich ein voller Erfolg und ein unvergessliches Erlebnis. Wir sind begeistert vom Konzept des Wünschewagens!!!“, bedankte sich Frau Schmidt am nächsten Tag beim Berliner Wünschewagen.

Sita Bär

Foto: ASB Berlin
Werde jetzt Wunscherfüller
asb-akademie startet neues angebot ab oktober
Letzte Wünsche hat jede und jeder am Lebensende, egal ob groß oder klein. Wir helfen dabei, diese wahr werden zu lassen. Dafür benötigen wir Unterstützung!

Du suchst ein Ehrenamt, das mal ein bisschen anders ist? Dann werde bei uns Wunscherfüller! Wir bieten dir nicht nur ein interessantes Engagementfeld, sondern auch eine umfangreiche Schulung, um dich auf deine neue Herausforderung vorzubereiten.

Im Einführungsmodul, Modul I, erhältst Du einen ersten Überblick über das Projekt und die Aufgabe, die dich erwartet. Wir erklären dir, wie der Wünschewagen funktioniert, wie wir Wünsche erfüllen sowie die Hintergründe zu unserem Herzensprojekt.

Im Modul II, dem Sanitätshelferlehrgang, vertiefst Du die Kenntnisse eines Erste-Hilfe-Kurses und erlernst die Tätigkeiten des einfachen Sanitätsdienstes, wie zum Beispiel den Umgang mit Verbandsmaterial, der Trage und Sauerstoff.

Daran anschließend erwartet dich mit Modul III, dem Sanitätsdienstlehrgang, eine Vertiefung der bisher erworbenen Kenntnisse. Hier lernst Du zum Beispiel den Umgang mit der Ausstattung und des Equipments eines Krankentransportwagens.

Das Modul V bereitet Dich dann abschließend auf das Thema „Sterbebegleitung“ und den Umgang mit Sterbenden und deren Angehörigen vor.

Nach erfolgreichem Abschluss eines Sanitätshelfer- und Sanitätsdienstlehrgangs kann jetzt jede und jeder uns dabei unterstützen, letzte Wünsche wahr werden zu lassen.

Modul I: 29.10.2020, 16-20 Uhr (obligatorische Einführung)
Modul II: 30.10.-01.11./06.-08.11./27.-29.11. Fr 18-21.30 Uhr/Sa+So 8-17 Uhr (Sanitätshelfer)
Modul III: 04.-06.12./11.-13.12. Fr 18-21.30 Uhr/Sa+So 8-17 Uhr (Sanitätsdienst)
Modul IV: 16./17.01.2021, 9-16 (Themenblock Sterbebegleitung)

Melde dich an unter wuenschewagen@asb-berlin.de

Wir freuen uns auf dich!

Foto: ASB Berlin / A. Rieber
Neuer FSJ-Jahrgang gestartet
FSJ-Einführungswoche im Freien
In der Woche vom 21.09. bis 25.09.2020 fanden die ersten Einführungsseminare mit 16 Teilnehmenden unter Beachtung der Hygienevorschriften statt. Die ersten fünf von insgesamt 25 Seminaren, die unsere Freiwilligen besuchen werden, sind somit bereits abgeschlossen.
Ziel des Einführungsseminars war es, die Teilnehmer zusammen zu führen, sodass diese sich kennenlernen und sich über ihre jeweiligen Einsatzstellen austauschen konnten. Dafür fand eine digitale Schnitzeljagd, sowie Gruppenarbeit im Freien statt, wodurch das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt worden ist. Themen wie Kommunikation und Wahrnehmung und ein zusätzlicher Erste-Hilfe-Kurs waren Bestandteil des Seminars. Die Freiwilligen haben mittels Methoden von Laura Böttger, Referentin für Freiwilligendienste, viel Neues gelernt, indem sie sich mit ihren Kompetenzen auseinandergesetzt und sich mit dem Freiwilligendienst, sowie dem ASB beschäftigt haben.
Ein besonders wichtiges Thema waren die Wünsche, sowie Ängste und Erwartungen jedes Einzelnen an den Freiwilligendienst im Laufe des Jahres und für die Zukunft. Die Freiwilligen hatten die Chance sich darüber zu unterhalten und somit die Perspektiven anderer kennenzulernen. Das war besonders hilfreich, da man sich somit nicht alleine mit seinen Befürchtungen gefühlt hat und gemeinsame Ziele setzen konnte.
Das Seminar wurde mit einer Führung durch den Spreewald am letzten Tag erfolgreich abgeschlossen und hat viel positive Rückmeldung erhalten.

Sophie Oliveira Fürch

Foto: ASB Berlin / F. Richter
Freiwillige für die Öffentlichkeitsarbeit
sophie oliveira stellt sich vor
Die Schule ist vorbei, das „Corona-Abi“ ist gemeistert. Was nun?
Durch die Pandemie waren meine Möglichkeiten eingeschränkt und sofort zu studieren, kam für mich nicht in Frage. Mich sozial zu engagieren schien mir eine gute Option, um mich weiterzubilden. Deshalb habe ich mich für einen Freiwilligendienst entschieden.
Mit dem 1. September habe ich meinen Bundesfreiwilligendienst beim ASB Berlin in der Öffentlichkeitsarbeit begonnen. Ich unterstütze den ASB unter anderem beim Projekt Berlin Schockt, indem ich Anrufe tätige und die Registrierung der Ersthelfer sowie AED-Geräte in der „Berlin Schockt“ App übernehme.
Für die Öffentlichkeitsarbeit besuche ich verschiedene Veranstaltungen und führe Interviews, zu denen ich meist kurze Clips aufnehme und bearbeite, was mir besonders viel Spaß macht. Die Videoclips veröffentlichen wir auf den Social-Media-Kanälen, an denen ich viel mitarbeite und mich kreativ einbringen darf. Ich fotografiere jede Menge und komme viel herum. Das gefällt mir besonders gut, da ich immer an neuen Orten bin und mit verschiedenen Menschen in Kontakt trete.
Ich erhoffe mir von diesem Freiwilligendienst möglichst viele neue Erfahrungen zu sammeln, die mir später im Leben von Nutzen sein könnten. Durch die Möglichkeit, mich in diesem Jahr ein bisschen an die Arbeitswelt heran zu tasten, hoffe ich darauf mich selbst besser kennenzulernen, indem ich meine Fähigkeiten und Kompetenzen ausbaue sowie herausfordere. Mein Ziel ist es am Ende des Jahres meine Stärken und Schwächen besser einschätzen zu können und bestenfalls mir sicher darüber zu sein, was ich später mal beruflich erreichen möchte.

Foto: ASB Berlin / P. Dichtl
Kita am Schlosspark feiert Eröffnung
dritte ASB-Kita in Berlin
Am 4. September hat unsere neue Kita am Schlosspark zur offiziellen Eröffnung eingeladen. Die Kita ist bereits die dritte Kita des ASB in Berlin und nach der Hugenottenhofkita und der Triftbande in Pankow die erste Kita in Berlin-Charlottenburg. Ihre Tore öffnete die Kita bereits am 11. Mai, seitdem sind 52 Kinder in der Kita untergekommen. Platz bietet die Kita für über 90 Kinder. Auf dem Programm stehen frische Luft im kitaeigenen Garten, gesunde Ernährung, Selbstverteidigung, Yoga, Kindertanzen, Handwerken und jede Menge Spiel und Spaß. Auf der Dachterrasse wird sogar eigenes Gemüse angebaut....mehr

Übrigens: Unsere Kitas suchen Verstärkung. Was unsere Kitas auszeichnet, erfahren Sie in unserem neuen Film.

Foto: ASB Berlin / P. Dichtl
Foto des Monats
...mehr als systemrelevant
Auch die Kinder- und Jugendhilfe des ASB ist Teil unserer aktuellen Kampagne. Unsere Erzieherinnen und Erzieher geben tätglich alles, um unseren Kindern einen guten Start in die Welt zu ermöglichen. Wir fordern daher, dass die Arbeit der Beschäftigten freier gemeinnütziger Träger genauso wertgeschätzt wird, wie die der Beschäftigten im öffentlichen Dienst!
Foto: ASB Berlin / A. Rieber



Termine
5
OKT
2020
Ausbildung Rettungssanitäter*in
 
Modul I: 05.10.2020 bis 30.10.2020
> Theorie: 160 Stunden theoretisch-praktische Grundlagen, in denen u.a. Basiswissen zu Anatomie und Physiologie und zur Notfallmedizin vermittelt wird.

Modul II und III: November bis Dezember 2020
-> 160 Stunden Praktikum auf einer ASB-Lehrrettungswache (Praktikumsplatz garantiert!).
-> 160 Stunden Praktikum in einem Krankenhaus (Unterstützung bei der Praktikumsplatzsuche wird zugesichert)

Modul IV: 04.01. bis 08.01.2021
-> Prüfungswoche: Den letzten Teil der Ausbildung bildet ein Abschlusslehrgang zur Prüfungsvorbereitung mit anschließender Prüfung inklusive schriftlichen, mündlichen und praktischen Teilen.

> mehr Infos

Lehrgang Wunscherfüller*in

Der Lehrgang beinhaltet folgende Module:
I Basiswissen Wunscherfüller: 9.10.2020, 16-20 Uhr
II Sanitätshelferlehrgang: 30.10.-01.11./06.-08.11./27.-29.11. Fr 18-21.30 Uhr/Sa+So 8-17 Uhr
III Sanitätsdienslehrgang: 04.-06.12./11.-13.12. Fr 18-21.30 Uhr/Sa+So 8-17 Uhr
IV Basiswissen Sterbebegleitung: 16./17.01.2021, 9-16 Uhr > mehr Infos

29
OKT
31
OKT

AG Maske Übung Notarztkurs

Termin: Samstag, 31.10.2020
Schminkbeginn: 7:30 Uhr, Ende ca .14 Uhr
Ort: Polizeiübungsgelände, Pionierstr., 13583 Berlin
Werdet Teil der Darstellergemeinschaft zur Ausbildung unserer zukünftigen Notärzte. Leistet euren Beitrag mit viel Schauspiel, Kunstblut und Dramatik.Meldet Euch an unter: info[at]ag-maske.de.
> Zur Ausschreibung

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen. Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
ASB-Landesverband Berlin e.V.
Patricia Dichtl, Melanie Rohrmann, Sophie Oliveira Fürch
Rudolfstraße 9
D-10245 Berlin
Deutschland

030 21307-122
info@asb-berlin.de



DD