Die Nachricht wird nicht richtig dargestellt? Klicken Sie hier ...


Newsletter 08/2020
                                                                         

Kontakt    Spenden    Mitglied werden

                                                             
Foto: ASB Berlin / A. Rieber

Liebe Samariterinnen und Samariter,
sehr geehrte Damen und Herren,

im Herbst gibt es wieder zahlreiche Möglichkeiten, sich für den ASB zu engagieren: Im September startet der neue Freiwilligenjahrgang. Wir haben die Vielfalt an Einsatzstellen erneut erweitert und freuen uns auf rund 65 neugierige junge Menschen, die sich über uns in einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder einem Bundesfreiwilligendienst (BFD) engagieren werden. Durch unsere Präsenz auf der diesjährigen Abi Zukunft haben weitere Teilnehmer zu uns gefunden.

Einige der Freiwilligendienstleistenden werden im kommenden Jahr eine lang ersehnte Neuerung im ASB Berlin kennenlernen, die bereits im Oktober ihre Premiere feiert. Unsere Akademie bietet ab sofort mehrere Ausbildungskurse zum Rettungssanitäter an. Schon heute freuen wir uns auf die Absolventen, denen wir natürlich auch eine Perspektive im Rettungsdienst und Krankentransport des ASB bieten.

Dass unser Einsatz bereits in der ersten Sekunde des Lebens bedeutend sein kann, zeigt das Foto des Monats. Doch nicht nur in außergewöhnlichen Situationen sind wir zur Stelle. Darauf wird im September eine Plakat- und Medienkampagne aufmerksam machen. Mehr wird an dieser Stelle aber noch nicht verraten.

Herzliche Grüße und viel Vorfreude

Jörg Hinderberger
Landesgeschäftsführer


Inhalt

Ausbildung zum Rettungssanitäter startet
Herzlichen Glückwunsch zur Sonderstufe
Erweiterung der Geschäftsführung
Trainingslager auf Kamerun
Hitzewelle und Badewetter
Freie Plätze für den nächsten Freiwilligenjahrgang
Sommerfest in der INKLUSIO
Spendenübergabe an den HVD
Foto des Monats: Geburt im Rettungswagen
Termine: Ausbildung Rettungssanitäter, Sommerfest Kita Charlottenburg, AG Maske Übung

Ausbildung zum Rettungssanitäter startet
neues angebot unserer akademie
Ab Oktober kann man sich in unserer Berliner Akademie zum Rettungssanitäter/ in ausbilden lassen. Der ASB ist Berlins älteste Hilfsorganisation und Träger der Berliner Notfallrettung.
Gelernt wird in kleinen Gruppen mit maximal 15 Teilnehmern. Die Ausbildung ist fallorientiert und mit hohem Praxisanteil. Denn unsere Lehrkräfte sind selbst im Rettungsdienst aktiv. Ein Praktikumsplatz auf einer Rettungswache beim ASB Berlin ist garantiert! Außerdem kooperieren wir zum Beispiel mit der Charité für einen Praktikumsplatz im Krankenhaus. Nach der Ausbildung könnte der ASB außerdem ein spannender Arbeitgeber sein. Neugierig geworden? Alle Infos rund um die Termine, Voraussetzungen und zur Anmeldung sind auf unserer Website zu finden.


Foto: ASB Berlin
Herzlichen Glückwunsch zur Sonderstufe
auszeichnung für patrick stoll
Samariter Patrick Stoll erhielt am 3. August 2020 im Alten Stadthaus das Ehrenzeichen als Steckkreuz (Sonderstufe) für besondere Verdienste um den Zivil- und Katastrophenschutz von Staatssekretärin Sabine Smentek. Es ist die höchste Anerkennung, die das Land Berlin für Verdienste um den Bevölkerungsschutz zu vergeben hat. Nachdem Samariter Stoll das Steckkreuz bei der offiziellen Verleihung der Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen im November 2019 aufgrund einer Knieoperation nicht persönlich in Empfang nehmen konnte, organisierte die Senatsverwaltung für Inneres und Sport diese sehr persönliche Ehrung. In Zeiten von Corona fand sie im familiären Kreis statt. Der stellvertretende ASB-Landesvorsitzende Detlef Kühn, Samariterin Anke Poltersdorf und Steffi Maschner, ehemalige Koordinatorin ASB-Engagementzentrum begleiteten den engagierten Leiter des Berliner ASB-Betreuungsdienstes Patrick Stoll zur feierlichen Übergabe. ... mehr

Foto: ASB Berlin/ S. Maschner
Erweiterung der Geschäftsführung
Diemo Groß Verstärkt als neueR Geschäftsführter Den Rettungsdienst
Zum 1. August habe ich die Geschäftsführung der ASB Rettungsdienst Berlin gGmbH übernommen und bilde gemeinsam mit Jörg Hinderberger eine neue Doppelspitze. Mein Name ist Diemo Groß, ich bin 49 Jahre alt und Diplom-Kaufmann (FH). In den vergangenen 15 Jahren bekleidete ich verschiedene Führungspositionen beim Malteser Hilfsdienst in Berlin. Zuletzt war ich dort sowohl mit der Kaufmännischen Leitung als auch mit der Abteilungsleitung der sozialunternehmerischen Dienste, u.a. des Rettungsdienstes im Land Berlin, betraut. In dieser Zeit habe ich den ASB bereits sehr gut kennengelernt. Beeindruckt hat mich dabei jedes Mal die Stärke und Einsatzbereitschaft des Ehrenamtes. Aber auch in den wirtschaftlichen Geschäftsfeldern hat sich seit dem Durchlaufen des Insolvenzverfahrens einiges getan. Ich spreche allen Beteiligten ein großes Kompliment aus. Für mich ist der ASB die sympathischste Hilfsorganisation Berlins. Lassen Sie uns gemeinsam den ASB fortentwickeln. Als größte Herausforderung stellt sich hierbei insbesondere der Mangel an Fachkräften heraus. Wenngleich diese Thematik seit geraumer Zeit bekannt ist, trifft sie den ASB derzeit mit voller Wucht. Ich bin aber optimistisch, dass wir auch diese Situation erfolgreich meistern werden. Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Arbeit mit Ihnen. 

Diemo Groß

Foto: ASB Berlin / T. Jordan
Foto: ASB Berlin / T. Jordan
Trainingslager auf Kamerun
nachwuchs in der wasserrettung

Der ASB Regionalverband Berlin-Südost e.V. veranstaltete vom 27. bis zum 31. Juli 2020 ein Trainingslager für seinen aktiven Nachwuchs aus der Wasserrettung und dem Sanitätsdienst. Am Mecklenburgischen Pälitzsee und in Unterbringung in Einzelzelten standen für die Kinder und Jugendlichen im Alter von 8 bis 16 Jahren vorrangig die Themenschwerpunkte Rettungsschwimmpraxis, Basismaßnehmen der Ersten Hilfe und Schwimmsport auf dem Tagesplan, Spiel und Spaß kamen natürlich auch nicht zu kurz. Cornabedingt konnten in diesem Jahr die traditionellen Trainingslager auf vielen der Wasserrettungsstationen des ASB in Berlin nicht stattfinden.
Wir freuen uns, unseren Nachwuchs im aktiven Einsatzdienst begrüßen zu dürfen.

Tom Ullbrich

Foto: ASB Berlin / A. Drechsler
Hitzewelle und Badewetter
viel zu tun für den ASB-Wasserrettungsdienst
Die letzten Tage und Wochen sind geprägt von Temperaturen über 30 Grad. Die öffentlichen und wilden Badestellen laden genauso wie private Bootstouren zum Abkühlen ein. Die Wasserretter von ASB, DLRG und DRK sind ehrenamtlich an den Wochenenden - wenn auch durch Corona-Sonderregelung in begrenzter Stärke - an Dahme, Spree und Havel im Einsatz. Viele Wassersportler nutzten die heißen Tage. So kam es in den vergangenen Tagen mehrfach zu ernsten Einsätzen. Am vergangenen Sonntag geriet ein Junge neben dem Steg der Rettungsstation Zeuthener See beim Spielen in tiefes Wasser und drohte zu ertrinken. Die Turmwache sah den Nichtschwimmer und konnte gemeimsam mit dem Vater den Jungen retten...mehr

Philipp Seckel

ASB/ Hannibal
Freie Plätze für den nächsten Freiwilligenjahrgang
neuer jahrgang startet im herbst

Für den kommenden Jahrgang bieten wir noch freie Plätze für das FSJ (Freiwilliges Soziale Jahr) und den BFD (Bundesfreiwilligendienst), insbesondere in Kindertagesstätten und in Einrichtungen zur täglichen Unterstützung von Menschen mit Behinderung an. Eine Übersicht über freie Plätze und eine kurze Beschreibung der Einsatzstellen findet sich auf unserer Website.

An wen richtet sich das Angebot?
Der Freiwilligendienst ist in erster Linie ein Orientierungsjahr und bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich an unterschiedlichsten Orten, an denen gemeinnützige Arbeit geleistet wird, zu engagieren.
Wenn Du noch ratlos bist, in welchem Bereich Du später einmal arbeiten möchtest, ist ein Freiwilligendienst eine gute Gelegenheit, dich in der Praxis auszuprobieren und erste Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln. Einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass Du deine Schulpflicht erfüllt hast. Nächstmöglicher Start ist der 01.09., Restplätze werden aber auch noch zum 01.10. und spätestens zum 01.11. vergeben. Auch für diejenigen, die auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz warten, ist das FSJ oder ein BFD eine tolle Option, die gewonnene Zeit sinnvoll zu nutzen.

Was bringt mir ein Freiwilligendienst?
Während deines Freiwilligendienstes unterstützt Du die Mitarbeitenden sozialer Einrichtungen durch praktische Hilfstätigkeiten. Du lernst die Abläufe in einem gemeinwohlorientierten Arbeitsumfeld und die Zusammenarbeit in einem Team kennen.
Während deines Freiwilligendienstes bekommst Du ein monatliches Taschengeld von 345€, bist sozialversichert und hast einen Anspruch auf Kindergeld. Darüber hinaus gibt es für Freiwillige zahlreiche Vergünstigungen (z.B. auf das VBB-Abo oder den Eintritt ins Kino oder Museum).
Außerdem nimmst Du an Bildungsseminaren teil, die dir Möglichkeit bieten, dich auf spannende Art und Weise mit Themen wie z.B. psychischer Gesundheit, Selbstverteidigung, Erste Hilfe oder nachhaltiger Ernährung zu beschäftigen. Dort lernst Du junge Menschen in deinem Alter kennen, die ebenfalls einen Freiwilligendienst leisten. Während der Seminare werdet ihr ausreichend Gelegenheiten haben, Euch miteinander auszutauschen und zu vernetzen.

Wie bewerbe ich mich?
Deine Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und Anschreiben) sendest Du zusammen mit dem Bewerbungsformular (zum Download) an fsj@asb-berlin.de . Wir leiten deine Unterlagen dann an passende Einsatzstellen weiter, die sich im Anschluss bei dir melden!
Bei Fragen stehen wir auch telefonisch beratend unter: 030/21307 – 121 oder 030/21307 – 117 zur Verfügung.

Foto: ASB/ M. Ressel
Sommerfest in der INKLUSIO
feiern verbindeT

Entspannt, gemütlich und unter Einhaltung der Abstandsregeln feierte die „INKLUSIO“ Unterkunft für Wohnungslose am 18. August 2020 bei sommerlichen Temperaturen ihr Gartenfest. In schöner Atmosphäre kamen Bewohner, Nachbarn und Mitarbeiter erstmalig seit der Eröffnung der Unterkunft im Oktober 2019 zusammen. „Das war unser erstes Fest mit unseren Bewohnern und eine willkommene Abwechslung zum Alltag. Das schöne Fest hat die Verbundenheit mit unserem Haus noch einmal gestärkt“, erklärt Einrichtungsleiterin Katrin Liebscher.

Bewohner und Mitarbeiter sorgten für leckeres Essen und Live-Musik mit dem Duo Lea und Thomas für den musikalischen Rahmen. Bewohner Joachim Slowy freute sich über die Abwechslung: „Ich bin froh und dankbar, dass die Mitarbeiter des ASB uns so eine schöne Gartenparty ermöglichen.“

Foto: ASB Berlin / S. Wesche
Spendenübergabe an den HVD
sachspenden aus der nothilfe

Der TagesTreff für Wohnungslose und Bedürftige des HVD freute sich diesen Monat über eine Sachspende des ASB Berlin. Die Unterstützung erfolgte in Form eines Gartenhäuschens, Stehtischen und eines BVG Abos. Beim Aufbau des Gartenhäuschens beteiligten sich neben dem Hausmeister zum Teil auch Besucher des Hauses. „Vielen Dank an den ASB Berlin für diese großzügige Spende. Mit diesem Haus schaffen wir mehr Platz“, freut sich die Sozialpädagogin Maria Richter.
Der ASB Berlin ist selbst in der stationären Unterbringung von wohnungslosen Menschen tätig und betreibt seit rund einem Jahr die INKULUSIO in Berlin Schmargendorf. Stephan Wesche, Prokurist in der ASB Nothilfe Berlin gGmbH, begründet die Unterstützung: „Der HVD leistet seit vielen Jahren wertvolle Arbeit in der Tagesstätte für Wohnungslose in Lichtenberg. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Spende zur Verbesserung des Standorts beitragen können.“ Der Tagestreff in der Weitlingstraße existiert seit 1944. Außerhalb von Corona Zeiten sind hier täglich etwa 120 Menschen zu Gast. Dreimal am Tag gibt es eine frische Mahlzeit. Außerdem bieten Ärzte regelmäßig kostenlose Behandlungen an. Schon im vergangenen Winter unterstützte der ASB den HVD mit rund 100 Schlafsäcken, Isomatten und Hygienesets.

Foto: ASB Berlin/ P. Dichtl
Foto des Monats
geburt im Rettungswagen
Unser Foto des Monats ist dieses Mal schon etwas älter, aber nicht weniger berührend. Unter dem Stichwort „bevorstehende Geburt“ wurden die Einsatzkräfte des ASB vor einigen Monaten zu der hochschwangeren, in den Wehen liegenden Frau alarmiert. Bis zum Krankenhaus hätte man es nicht mehr geschafft und so musste die Geburt im RTW eingeleitet werden. Das Kind ist gesund und munter auf die Welt gekommen. Wir gratulieren an dieser Stelle noch einmal herzlich und wünschen der jungen Famile alles Gute.
Foto: privat



Termine
4
Sep
2020
Kita-eröffnungsfest
 
Termin: Freitag, 04.09.2020, 16 bis 18 Uhr
Ort: Kita am Schlosspark, Heubner Weg 5, 14059 Berlin

Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz und beachten Sie den gesetzlich festgelegten Mindestabstand.

Ausbildung Rettungssanitäter*in

Modul I: 05.10.2020 bis 30.10.2020
> Theorie: 160 Stunden theoretisch-praktische Grundlagen, in denen u.a. Basiswissen zu Anatomie und Physiologie und zur Notfallmedizin vermittelt wird.

Modul II und III: November bis Dezember 2020
-> 160 Stunden Praktikum auf einer ASB-Lehrrettungswache (Praktikumsplatz garantiert!).
-> 160 Stunden Praktikum in einem Krankenhaus (Unterstützung bei der Praktikumsplatzsuche wird zugesichert)

Modul IV: 04.01. bis 08.01.2021
-> Prüfungswoche: Den letzten Teil der Ausbildung bildet ein Abschlusslehrgang zur Prüfungsvorbereitung mit anschließender Prüfung inklusive schriftlichen, mündlichen und praktischen Teilen.

> mehr Infos

5
OKT
31
OKT

AG Maske Übung Notarztkurs

Termin: Samstag, 31.10.2020
Schminkbeginn: 7:30 Uhr, Ende ca .14 Uhr

Ort: Polizeiübungsgelände, Pionierstr., 13583 Berlin

Werdet Teil der Darstellergemeinschaft zur Ausbildung unserer zukünftigen Notärzte. Leistet euren Beitrag mit viel Schauspiel, Kunstblut und Dramatik.Meldet Euch an unter: info[at]ag-maske.de.

> Zur Ausschreibung

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen. Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
ASB-Landesverband Berlin e.V.
Patricia Dichtl, Melanie Rohrmann, Jonathan Schol
Rudolfstraße 9
D-10245 Berlin
Deutschland

030 21307-122
info@asb-berlin.de



DD