Die Nachricht wird nicht richtig dargestellt? Klicken Sie hier ...


Newsletter 06/2020
                                                                         

Kontakt    Spenden    Mitglied werden

                                                             
Foto: ASB / Hannibal

Liebe Samariterinnen und Samariter,
sehr geehrte Damen und Herren,

durch die Lockerungen der Corona-Beschränkungen kehrt immer mehr Normalität zurück. Kleinere Versammlungen werden möglich, Erste-Hilfe-Kurse und andere Bildungsangebote sowie Sanitätsdienste können unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt werden. Überstanden haben wir die jedoch Krise nicht. Es bleiben weiterhin Vorsicht, Sorgfalt und Rücksicht geboten, um die Folgen der Ausbreitung des Virus bewerkstelligen zu können. Dies schließt auch die wirtschaftlichen Auswirkungen für uns als Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation mit ein.

Für entgeltfinanzierte Bereiche wie Pflege, Kita, Krankentransport- oder Rettungsdienst gibt es Verhandlungspartner und Hilfspakete. Für die Auswirkungen auf unsere ehrenamtlichen Bereiche fehlen bislang wirtschaftliche Schutzmaßnahmen. Daher haben sich die Berliner Hilfsorganisationen mit einem gemeinsamen Schreiben an den Regierenden Bürgermeister gewandt. Wenn auch in Zukunft das Ehrenamt als wichtige Säule des gesellschaftlichen Miteinanders erhalten werden soll, brauchen wir finanzielle und politische Unterstützung.

Die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer Nachbarschaftshilfe, Rettungsdienst, Krankentransport, Kita, Einrichtungen für Geflüchtete und Wohnungslose, Bildungsangebote, Sanitätsdienste und Beratungsangebote leisten weiterhin Herausragendes. Danke, dass auf Sie Verlass ist.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

Jörg Hinderberger
Landesgeschäftsführer


Inhalt

Hilfsorganisationen in finanzieller Notlage
Eröffnung Kita am Schlosspark

Statement aus dem Katastrophenschutz des ASB Berlin
Samariter-Hochzeit
Erste Hilfe geht jetzt anders
Neues Angebot aus dem Regionalverband Berlin-Nordwest
Freiwilligendienste digital
Freiwilligendienste in Corona-Zeiten: Fragen und Antworten
Wasserrettungsdienst: Saison mit eingeschränktem Dienst gestartet
Ersthelferporträt: Jonathan Schol
Foto des Monats: Retter zu Lande und in der Luft
Strukturelle Änderungen im ASB Berlin

Hilfsorganisationen in finanzieller Notlage
schreiben an den regierenden bürgermeister
Durch horrende Mehraufwendungen für Hygienematerial und Schutzausrüstungen sowie den vollständigen Wegfall von Einnahmen aus Sanitätseinsätzen und Ausbildungen rechnen die Berliner Hilfsorganisationen mit Mindereinnahmen und Mehraufwendungen von zusammen über eine Million Euro. Vor einigen Tagen haben wir uns mit der Forderung einer zusätzlichen finanziellen Unterstützung durch das Land Berlin in einem gemeinsamen Brief an Michael Müller gewandt....mehr

Foto: ASB Berlin
Eröffnung Kita am Schlosspark
dritte ASB-kita in berlin
Am 11. Mai 2020 fiel der offizielle Startschuss für unsere dritte ASB Kita. Die Kita am Schlosspark liegt in Berlin-Charlottenburg und bietet Platz für über 90 Kinder. Ein paar Tage zuvor erhielten wir die offizielle Betriebsgenehmigung seitens der Kitaaufsicht. Wir sind einsatzbereit und nehmen bereits die ersten Kinder auf. Die neue Kitaleitung Cathleen Klawitter, ausgebildete Sozialarbeiterin, mit etlichen Jahren Erfahrung als Erzieherin und in verschiedenen Leitungspositionen aktiv, freut sich bereits sehr darauf, die Kita in den nächsten Wochen und Monaten mit Leben zu füllen.... mehr

Foto: ASB Berlin / Hannibal
Foto: ASB Berlin/ D. Stolt
Statement aus dem Katastrophenschutz des ASB Berlin
"bitte halten sie weiterhin abstand"
Seit knapp drei Monaten herrscht eine weltweite Ausnahmesituation. Die Corona-Pandemie bestimmt seither unser tägliches Leben, auch wenn wir in Deutschland und vielen anderen Ländern zwischenzeitlich durch vorsichtige Lockerungen versuchen, uns wieder an das bisherige vertraute Leben heranzutasten. Der ASB-Fachdienst Katastrophenschutz und Notfallvorsorge ruft die Bevölkerung auf: "Bitte halten Sie weiterhin Abstand und tragen Sie eine Maske."
Foto: ASB Berlin / Hannibal
Foto: ASB Berlin
Samariter-Hochzeit
herzlichen glückwunsch, Sven und Eva!

Vor einigen Tagen gaben sich die beiden Samariter Sven und Eva das Ja-Wort im Standesamt Potsdam. Der Arbeiter-Samariter-Bund gratuliert dem frisch getrauten Brautpaar von ganzem Herzen. Beide sind aktive Einsatzkräfte des ASB Regionalverbandes Berlin-Nordwest e.V.: Eva kümmert sich als Ärztin um die Versorgung von Patienten, Sven ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender, stellvertretender Fachdienstleiter und versorgt als Rettungssanitäter ebenfalls Patienten.
Der ASB Regionalverband Berlin-Nordwest e.V. übernahm im Anschluss an die Trauung die Ehrenbegleitung in Form einer Ehreneskorte.
Wir wünschen dem Brautpaar von Herzen alles Gute für die gemeinsame Zukunft

Foto: ASB / Hannibal
Foto: ASB Berlin / J. Schol
Erste Hilfe geht jetzt anders
kursbesuch im regionalverband Berlin-süd

Seit Anfang Mai bietet der Regionalverband Berlin-Süd wieder Erste-Hilfe-Kurse an. Nicht nur die Kurse selbst finden unter wesentlich strengeren Bedingungen als früher statt, auch die Anwendung der Erste-Hilfe-Maßnahmen ist in Corona-Zeiten eine andere. Denn Erste Hilfe im Alltag hat sich verändert....mehr

Foto: ASB Berlin/ P. Dichtl
Neues Angebot aus dem Regionalverband Berlin-Nordwest
online teambuilding-workshops
Da Erste-Hilfe-Kurse bis vor kurzem nicht angeboten werden konnten, haben sich unsere Ausbilder zusammen mit der Produktmanagerin überlegt, was man stattdessen machen kann.

Corona-resistent muss es sein, schnell umsetzbar und irgendetwas mit Ausbildung zu tun haben. Viele Ideen kamen dabei heraus und wurden auf Herz und Nieren geprüft. Dank der tollen Zusammenarbeit unser Haupt- und Ehrenamtlichen konnten wir vor Kurzem ein neues Produkt auf den Markt bringen: Team-Workshops!

Alle unsere Workshops orientieren sich stark an den Bedürfnissen des jeweiligen Teams. Gemeinsam mit unseren Workshop-Leitern werden Lösungen und Handlungspläne entworfen, die Ihre Teams befähigen, in jeder Konstellation effizient und zielorientiert zusammen zu arbeiten. Es gibt Workshops zur Verbesserung der Kommunikation und zum Teambuilding; für Teams, die zusammen oder aber remote arbeiten. Unsere Workshops ermöglichen Teams also, auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten weiterhin effizient zusammenzuarbeiten. Wenn gewünscht, ganz einfach von zu Hause! Eine Besonderheit ist dabei, dass die Mitarbeiter nicht schon wieder ein neues Tool nutzen oder sich neue Apps runterladen müssen; auf Wunsch kann das hauseigene Webinar-Tool der Firma genutzt werden.

Also, erzählt Euren Arbeitgebern von den tollen neuen Workshops! Das Beste ist, sie sind nicht nur in Zeiten von Corona relevant. Probleme im Team können immer auftauchen und unsere erfahrenen Ausbilder gehen mit viel Geschick auf die jeweiligen Probleme ein und erarbeiten gemeinsam mit der Gruppe Lösungen. Die neuen Workshops - und bald auch zusätzliche Live-Online-Seminare rund um das Thema Teambuilding, Kommunikation und Stressmanagement– können ganz einfach unter ausbildung@asb-berlin-nordwest.de gebucht werden.

Stefanie Heinze

Bild: Unsplash/ Christina
Freiwilligendienste digital
was sich geändert hat
Auch der ASB Berlin als Träger von Freiwilligendiensten muss sich aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf sich immer wieder ändernde Bedingungen einstellen. So gab und gibt es nur wenige Freiwillige, die ihren Freiwilligendienst unbeeinträchtigt fortsetzen konnten. Während Freiwillige im Krankenhaus weiterhin ihren Dienst bestreiten, kehren Freiwilligendienstleistende in Kitas - mit deren zunehmender Öffnung - schrittweise wieder in ihre Einsatzstellen zurück. Andere, wie die Freiwilligen des ASB Regionalverbandes Berlin-Nordwest übernehmen außerdem neue Aufgaben und engagieren sich in der ASB Nachbarschaftshilfe asbhilft.berlin...mehr
Foto: ASB Berlin/ J. Zinßer
Freiwilligendienste in Corona-Zeiten
 fragen und antworten

Uns erreichen immer wieder Fragen von Bewerber*innen sowie unserem aktuellen Freiwilligenjahrgang, die sich rund um den Freiwilligendienst beim ASB Berlin in Zeiten der Coronavirus-Pandemie drehen. Daher haben wir hier die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengetragen.
Grundsätzlich gilt weiterhin: „Die Sicherheit der Freiwilligen hat oberste Priorität“, wie es im Rundschreiben des BMFSFJ vom 16.03.2020 heißt und am 07.05.2020 noch einmal bekräftigt wurde.
Die relative Unvorhersehbarkeit der weiteren Entwicklung, die unterschiedlichen Auswirkungen auf die Einsatzstellen sowie individuell unterschiedliche Betroffenheiten und Umgangsweisen der Freiwilligen mit ihrer Situation, machen Gespräche zwischen den Einsatzstellen, den Freiwilligen und uns als Träger im Freiwilligendienst umso wichtiger...mehr


Foto: ASB/ A. Behrendt
Wasserrettungsdienst: Saison mit eingeschränktem Dienst
besondere vorsicht für wassersportler

Mit fünf Wochen Verspätung begann am 1. Mai die Saison des ASB-Wasserrettungsdienstes in Berlin. Zuvor wurde mit allen Einsatzkräften eine Schulung zu den besonderen Hygienevorkehrungen und der Verwendung der erweiterten Schutzausrüstung durchgeführt. Neben den obligatorischen Handschuhen und dem Mund-Nasen-Schutz verwenden die Wasserretter bei Anzeichen oder Verdachtsfällen für sogenannte akute respiratorische Erkrankungen (ARE) zusätzlich Schutzkittel und Schutzbrille. Dazu wurden die Stationen und Rettungsboote entsprechend ausgestattet. Auch der Dienst selbst ist an strikte Auflagen gebunden, was beispielsweise die Maximalbelegung der Stationen betrifft.

Aufgrund dieser Einschränkungen wird es unter Umständen nicht möglich sein, alle Stationen an den Wochenenden durchgehend mit den ehrenamtlichen Einsatzkräften zu besetzen. Der Wasserrettungsdienst bittet daher darum, beim Aufenthalt am und auf dem Wasser besondere Vorsicht walten zu lassen und im Notfall den Notruf der Berliner Feuerwehr (112) zu wählen. Die Feuerwehr wird im Bedarfsfall Einheiten des Wasserrettungsdienstes hinzuziehen.

Die drei in der Wasserrettung aktiven Hilfsorganisationen − Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und Deutsches Rotes Kreuz (DRK) haben zu dem Saisonstart eine gemeinsame Pressemitteilung veröfffentlicht.

P. Seckel

Foto: ASB/ Hannibal
Ersthelferporträt
jonathan schol macht mit bei berlin schockt

Meine Name ist Jonathan Schol und ich absolviere meinen Freiwiilligendienst beim ASB Berlin. Im folgenden Video stelle ich mich kurz vor und erkläre, warum ich bei Berlin Schockt mitmache.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Foto: ASB Berlin/ J. Schol
Foto des Monats
Rettung aus der lUft

Retter zu Lande und in der Luft - Wenn ein Patient Hilfe benötigt und nicht schnell genug ein Notarzt am Boden den Einsatzort erreichen kann, wird der Rettungshubschrauber des ADAC entsandt. Hier versorgte er zusammen mit unserem Rettungswagen einen erkrankten Menschen, welcher anschließend in unserem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus transportiert wurde.

Foto: ASB Berlin/ Daniel Ernecke
Strukturelle Änderungen im ASB Berlin
Neue geschäftführer in den gesellscahften

Unser Geschäftsführer Steffen Zobel scheidet zum 31.Juli 2020 aus der ASB Kinder- und Jugendhilfe Berlin gGmbH und der ASB Nothilfe Berlin gGmbH aus. Er hat in rund vier Jahren das Wachstum der Kinder- und Jugendhilfe erfolgreich vorangetrieben, herausfordernde Aufgaben im Auf- und Abbau von Unterkünften für geflüchtete und wohnungslose Menschen umgesetzt und sich für die Weiterentwicklung des ASB Berlin engagiert. Dafür gebührt ihm unser aufrichtiger Dank. Doreen Stolt und Jörg Hinderberger übernehmen zum 1. Juni 2020 die Geschäftsführung der ASB Kinder- und Jugendhilfe Berlin gGmbH. In der ASB Nothilfe Berlin gGmbH übernimmt Jörg Hinderberger zum 1. Juni 2020 die Geschäftsführung.
In der ASB Rettungsdienst Berlin gGmbH wird es in Kürze ebenfalls eine Änderung geben. Wir freuen uns sehr auf Diemo Groß, der zum 1. August 2020 die Geschäftführung der ASB Rettungsdienst Berlin gGmbH verstärken wird. Mit seinen langjährigen Erfahrungen in der Berliner Notfallrettung, breit gefächertem kaufmännischem Wissen und weit verzweigtem Netzwerk wird er zusammen mit Jörg Hinderberger die erfolgreiche Entwicklung der ASB Rettungsdienst Berlin gGmbH vorantreiben.
Organigramm des ASB Berlin



Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen. Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
ASB-Landesverband Berlin e.V.
Patricia Dichtl, Melanie Rohrmann, Jonathan Schol
Rudolfstraße 9
D-10245 Berlin
Deutschland

030 21307-122
info@asb-berlin.de



DD